Schön, dass Sie da sind.

 

Willkommen auf meiner Website! Suchen Sie Unterstützung? Viele Menschen erreichen einmal den Punkt, wo sie aus eigener Kraft nicht mehr weiter können. Dann ist es an der Zeit professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die Herausforderungen des Lebens zu bewältigen.​

 

Wenn Sie meine psychotherapeutische Arbeit in Anspruch nehmen wollen, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren. Ich begleite Sie gerne auf Ihrem Weg!

„Wie oft sind es erst die Ruinen, die den Blick freigeben auf den Himmel.“ 

 

Viktor E. Frankl

PXL_20220624_071859576~2.jpg

Einwanggasse 23/11 | 1140 Wien

0660/2631564 | praxis@psychotherapie-lackner.com

Terminvereinbarung unter:

Telefon: 0660/2631564

Email: praxis@psychotherapie-lackner.com

Praxis: Einwanggasse 23/11, 1140 Wien (Nähe U4 Hietzing)

Praxistage: Montag (ganztags), Donnerstag (ganztags) und Freitag (bis 13 Uhr). Sie können mich auch außerhalb dieser Zeiten erreichen.

 
Die Herde

Über mich

Thomas Lackner

Mein Name ist Thomas Lackner, ich bin Psychotherapeut in der Richtung Existenzanalyse, habe Sozialarbeit und Bildungswissenschaft studiert und kann auf vielseitige Erfahrungen in psychosozialen Arbeitsfeldern zurückblicken. Meinen genauen Werdegang können Sie dem Lebenslauf unten entnehmen. Aktuell bin ich neben meiner Arbeit in freier Praxis für das Kinderschutzzentrum "die Möwe" tätig und betreue dort Familien und Minderjährige, die Opfer von Gewalt und sexualisierter Gewalt geworden sind. 

An der Arbeit als Psychotherapeut faszinieren mich die Geschichten der Menschen, die Individualität und das Besondere einer jeden Person. Menschen zu unterstützen ist ein tiefer Beweggrund, der mich seit meinem Zivildienst begleitet und erfüllt.

Geboren wurde ich 1987 in Oberösterreich. Ich bin verheiratet, Vater eines kleinen Jungen und lebe mit meiner Familie in Wien. Neben der psychotherapeutischen Tätigkeit liegt meine Leidenschaft in einer intensiven Auseinandersetzung mit Musik und Literatur.

Ich  bin Mitglied des ÖBVP (Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie) und der GLE (Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse).

​​

Curriculum Vitae:

Ausbildung

  • 2021 - Ausbildung zum psychosozialen Prozessbegleiter.

  • 2016 bis 2021 - Psychotherapeutisches Fachspezifikum bei der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (GLE).

  • ​2012 bis 2015 - Psychotherapeutisches Propädeutikum (VRP).

  • 2011 bis 2013 - Studium der klinischen Sozialarbeit an der FH-Campus Wien - mit Auszeichnung.

  • 2007 bis 2011 - Studium der Bildungswissenschaft an der Universität Wien, mit den Schwerpunkten "Heil- und Sonderpädagogik" und "Beratung und Persönlichkeitsentwicklung".

  • Diverse Fort-, Weiterbildungen und Kongresse zu den Themen: Essstörungen, (sexualisierte) Gewalt und Trauma, Persönlichkeitsstörungen, Selbstverletzendes Verhalten, Psychodynamik, Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion, Suizidalität, etc..

Berufserfahrung

  • Seit 2019 - Die Möwe, Kinderschutzzentrum Mödling.

  • Seit 2019 - Psychotherapeut in freier Praxis.

  • 2015 bis 2019 - Entwicklung und Leitung von Workshops zu den Themen "Essstörungen, Gesellschaft und Social Media" für PatientInnen mit Anorexie, AKH Wien.

  • 2014 bis 2019 - Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, AKH Wien.

  • 2012 bis 2013 - Streetwork im öffentlichen Raum, Fair-Play-Team Bezirk Hernals.

  • 2011 bis 2012 - Mitarbeit im Projekt "Sozialtherapeutische Gefährten", Child Guidance Clinic.

  • 2009 bis 2011 - Betreuung von jungen Erwachsenen mit kognitiven und psychischen Beeinträchtigungen in einer Wohngemeinschaft, Verein Balance.

Ozean

Psychotherapie | Methode

 

Psychotherapie

Ziel einer Psychotherapie ist es, seelisches Leid zu heilen oder zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern. Psychotherapie ist im Gesundheitsbereich ein eigenständiges Heilverfahren für die Behandlung von psychischen, psychosozialen oder auch psychosomatisch bedingten Leidenszuständen.
Psychotherapie findet in der Beziehung zwischen der Psychotherapeutin bzw. dem Psychotherapeuten und dem Klienten bzw. der Klientin statt. Der Begriff „Psychotherapie“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich, den ganzen Menschen, das heißt seine Seele, sein Gemüt, seinen Verstand, seine Lebenskraft zu unterstützen, zu heilen, zu pflegen und auszubilden.
Mit meinem Wissen über die Psyche des Menschen und seelische Störungen begleite ich Sie bei Ihrer Entwicklung und bei der Suche nach der für Sie passenden Problemlösung und Veränderung. Das konkrete Ziel einer Psychotherapie ist daher auch nicht vorgegeben, sondern wird zu Beginn der Behandlung dialogisch festgelegt. Im Laufe der Psychotherapie kann sich dieses Ziel wieder verändern.

In Österreich gibt es viele verschiedene psychotherapeutische Richtungen, die zugelassen sind. Die psychotherapeutische Methode, mit der ich arbeite, nennt sich Existenzanalyse. Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Methode

Existenzanalyse ist vom österreichischen Bundesministerium für Gesundheit als eigenständige psychotherapeutische Methode anerkannt. Sie wurde als psychotherapeutische Richtung in den 30er Jahren vom Wiener Psychiater und Neurologen Viktor E. Frankl begründet und in der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse, vor allem durch seinen ehemaligen Mitarbeiter Alfried Längle, maßgeblich weiterentwickelt.

  • Habe ich als Mensch den Schutz, den ich brauche, um mich gut entwickeln zu können? Habe ich genug Raum und genug Halt in meinem Leben?

  • Erlebe ich in meinem Leben genügend Zuwendung, Nähe und Liebe, in der Beziehung zu mir und zu Anderen? Habe ich Zeit für das, was ich als wertvoll ansehe?

  • Darf ich so sein wie ich bin? Erhalte ich Respekt und Wertschätzung von anderen und kann ich auch mich selbst wertschätzen und respektieren?

  • Woraufhin lebe ich? Wie will ich mich selbst verwirklichen? Wie kann ich mein Leben als sinnvoll empfinden?

Das alles sind Fragen, mit denen sich die Existenzanalyse beschäftigt. Die KlientInnen sollen unterstützt werden ein sinnvolles, in Freiheit und Verantwortung gestaltetes Leben zu schaffen, inmitten der eigenen, konkreten Umstände. In der Existenzanalyse werden die Bedingungen, die hierfür notwendig sind, durchleuchtet, damit der Mensch sein Leben vollziehen kann. Die Vorgehensweise in der Existenzanalyse ist phänomenologisch. Das bedeutet, dass die TherapeutInnen und KlientInnen versuchen die Dinge gemeinsam zu verstehen, um aus diesem Verstehen heraus zu einem authentischen und eigenverantwortlichen Umgang mit den Themen zu kommen. In der Praxis passiert dies vor allem durch das Gespräch, es können aber auch kreative Methoden oder Übungen zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen zur Existenzanalyse finden Sie hier.

Two Dried Leaves

Angebot

 

Verrechnung

Themen und Schwerpunkte

​​

Hier finden Sie eine kurze Auflistung von Themen, die in meiner Praxis behandelt werden. Ich biete Psychotherapie und Beratung für Erwachsene, junge Erwachsene und Jugendliche (ab 14 Jahren):

  • Bei psychischen Erkrankungen, wie zum Beispiel: Depressionen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen, psychosomatischen Beschwerden, Angsterkrankungen, Burnout, etc.

  • Bei schweren und/oder chronischen Erkrankungen​ (wie zum Beispiel Diabetes Mellitus).​

  • Nach traumatischen Ereignissen (wie zum Beispiel sexueller Missbrauch).

  • Bei Verlust und Trauer.

  • Bei Selbstwertproblemen und in Lebens- und Sinnkrisen. 

  • Bei Problemen in der Partnerschaft oder mit den eigenen Kindern.

  • Oder auch, weil Sie an ihrer Persönlichkeit arbeiten oder sich selbst besser kennen lernen wollen.

Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Anliegen bei mir in den richtigen Händen ist, kontaktieren sie mich einfach. 

Für Anfragen zur Höhe des Honorars wenden sie sich bitte persönlich an mich.

Eine Teilrefundierung mit den Krankenkassen bei entsprechender Indikation ist möglich. Eine Indikation ist dann gegeben, wenn eine Diagnose nach ICD-10 (Internationale Klassifikation von Störungen) - also eine "krankheitswertige Störung" gestellt werden kann. Die Diagnose nach ICD-10 wird von mir erhoben und mit Ihnen besprochen. Einen vollfinanzierten Therapieplatz kann ich leider nicht anbieten.

Höhe des Zuschusses pro Einheit:

  • ÖGK: € 28,-

  • BVAEB: € 40,-

  • SVS: € 40,-

  • KFA: € 28,-

Für ausführliche Informationen folgen sie diesem Link oder informieren sie sich bei ihrer Krankenkasse.

 

„Auch das glücklichste Leben ist nicht ohne ein gewisses Maß an Dunkelheit denkbar; und das Wort ‚Glück‘ würde seine Bedeutung verlieren, hätte es nicht seinen Widerpart in der Traurigkeit.“

Carl Gustav Jung

PXL_20220718_121408694~2_edited_edited.jpg

Impressum

Medieninhaber, Betreiber, Herausgeber und für den Inhalt dieser Homepage verantwortlich:

Thomas Lackner, BA MA
Einwanggasse 23/11, 1140 Wien
E-mail: praxis@psychotherapie-lackner.com

Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist mir ein besonderes Anliegen. Ich verarbeite Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informiere ich Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen meiner Website.

Kontakt mit mir

Wenn Sie per E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Cookies

Diese Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Ich nutze Cookies dazu, mein Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es mir, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität meiner Website eingeschränkt sein.

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.